Menu Close

Big Tech Cancel Culture – ein Erklärungsversuch

Die Meinungsvielfalt ist gecancelt von Silicon Valley aus über die ganze Welt. Um die Massen zu erreichen gibt es keine Alternativen zu den gängigen Big Tech Unternehmen die jetzt penibel mit Algorithmen und dem wachsamen Auge von gleichgesinnten Denunzianten alles canceln was deren politischen linken Gesinnung entgegensteht.

Nur so bleibt die Marionette Joe Biden an der Macht, egal wie unfähig er das Weltgeschehen beeinflusst. Die Weltpolitik ist klar im Schlepptau der Silicon Valley Big Players. Ausnahme: Sie leben in einer Diktatur oder einem Land mit einer starken Rechts-Regierung, die versucht, sich dem links und woke Trend zu widersetzen.

In Amerika ist dieser absurde Links-Woke-Kult, der unter anderem von Google, Facebook, Twitter, Amazon, Disney und Hollywood vorangetrieben wurde, allgegenwärtig. Alle politische, kommunikative und wirtschaftliche Macht konzentriert sich auf diese Big Players.

Kein Wunder haben diese Giganten die Amerikaner an der kurzen Leine und auch ihre eigenen Mitarbeiter auf Kurs gebracht. Dies mit Top-Gehältern, um möglichen Widerstand in der Teppichetage zu hemmen. Die fleissigen Mitarbeiter ohne Einflussnahme werden besänftigt mit Home Office, kostenloser Verpflegung und Büro-Infrastrukturen, die mehr nach Freizeitparks aussehen. So wird es kaum ein Mitarbeiter wagen die Firmen-Politik zu kritisieren oder aus dem radikal-politischen System auszubrechen. Einwanderer sind diesbezüglich auch treue Untergebene die auf Kurs bleiben. Wer will schon seine Greencard verlieren und sich von den USA wieder verabschieden?

Big Tech, Big Government, Big Pharma, NATO, EU, WHO… alles unzähmbare Autokraten, die Meinungsvielfalt, Andersdenkende, Individualisten und Freiheit liebende Personen verabscheuen.

Hier weiterlesen:

Abonnieren
Info über
0 kommentare
Inline Feedbacks
All Kommentare
0
Wir hätten gerne Ihren Standpunkt. Bitte kommentieren Sie.x