Menu Close

Werbeverbot für Behörden und staatsnahe Betriebe. Milliarden sparen!

werbeverbot staat.pdf

Ich habe eine Idee. Ein Werbeverbot für Behörden und staatsnahe Betriebe um damit Milliarden Esparnisse zu erzielen. Warum müssen alle Departemente Werbebudgets haben? Früher gings auch ohne. Muss heutzutage alles beworben werden beim Staat?

Behörden sollen informieren über ihre offiziellen Webseiten. Nüchtern mit Texten und einfachem Bildmaterial.

Warum wird inzwischen alles mit teuren Animationen, Cartoons, ergänzenden Webseiten und mit APPs zusätzlich beworben? Es geht noch weiter mit Infoständen an Messen, Tag der offenen Tür, Jubiläen, Wettbewerbe usw. Das ist unnötig und kostet dem Steuerzahler bestimmt einen Milliardenbetrag im Jahr.

Beispiel Krankenkassen: Krankenkassen würden massive Werbekosten einsparen weil die sich nicht mehr gegenseitig Kunden abwerben könnten. Eine einfache Lösung um die Krankenkassenprämien zu senken!

Download Briefing: werbeverbot staat.pdf

Idee: Werbeverbot für Behörden und damit Milliarden Ersparnisse erzielen

Abonnieren
Info über

6 kommentare
Neuste
Älteste Meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
All Kommentare
Yves
29 Juli 2021 00:12

Bürger für dumm verkaufen? Die ganzen Werbekampagnen hinterlassen bei mir den Eindruck dass der Staat der Meinung ist wir Bürger sind dumm. „Passt auf die Straßenarbeiter auf“ oder „Wir deinen Abfall nicht auf den Boden“ und „Kluge Köpfe schützen sich“ von den Aids Kampagnen rede ich gar nicht.
Ich behaupte mit den teuren Plakaten kann kein einziger Unfall verhindert werden. Denn niemand macht extra einen Unfall. Ein Unfall passiert einfach, egal ob es eine Werbekampagne dagegen gibt oder nicht. Die ganzen Werbekampagnen sind eine grosse Geldverschwendung! Einige wenige profitieren vom den Aufträgen und wir dürfen die Zeche mit den Steuern bezahlen. Frechheit!

Andre
28 Juni 2021 14:46

Beispiel beworbene Webseite http://www.wie-gehts-dir.ch für Psychische Gesundheit die noch ein Register mit —> 1’263 <— weiteren Anlaufstellen auflistet!
Wenn ich krank bin gehe ich zum Arzt. Das muss nicht mit Millionen beworben werden!

psyche staat schweiz.PNG
David
11 Juni 2021 23:49

Parlamentarier stimmen für eine Mega Party auf Kosten der Steuerzahler:
175-Jahr-Jubiläum der Bundesverfassung
Unsinnige Feier das nichts bringt und Millionen kostet.
https://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/191109/

Winterthur
2 Juni 2021 17:32

Holzschilder in der ganzen Stadt: Jetzt Brennnessel-Wochen in Winterthur! Danach kommen andere Gräser und Kräuter-Wochen auf Kosten der Steuerzahler?

Wenn solche Projektli was taugen, dann lassen die sich privat finanzieren. Es ist keine Staatsaufgabe mit Steuergeldern und Beamten-Ressourcen jedem Projektli auf die Beine zu helfen. Auch nicht mit Krankenkassenprämien wie in diesem Fall mit der Swica als einer der Sponsoren.

1622647870624 (NXPowerLite).jpg
Andre
30 April 2021 22:08

Liebe BFU, wie soll dieses Plakat ein E-Bike Unfall verhindern?
Genügt es wenn wir über ihr Plakat reden?

Screenshot_2021-04-30-22-07-06-750_com.miui.gallery.jpg
Zit
26 April 2021 21:29

Das wäre gut, dann würde die bevormundung aller mammi- und papi-plakate, der „wie wir recht leben müssen fraktion“ nicht mehr überall rumhängen.

6
0
Wir hätten gerne Ihren Standpunkt. Bitte kommentieren Sie.x